ekowa deaerator system - eds 2500

Projekt

Problemstellung

Gelöste Gase (O2 und CO2) im Wasser verursachen in Dampfkesselanlagen Korrosion und damit einen hohen wirtschaftlichen Schaden (Schnelldampfspirale, Rohrleitungen, Armaturen etc. mit jährlichen Reparaturkosten von mehreren tausend Euro)

Bisherige Verfahren

  1. Thermische Entgasung - Erwärmung des Speisewassers über 100°C, so dass die Gase entweichen
    • keine Entgasung in der noch kalten Anfahrphase, daher nur für Dauerbetrieb geeignet
  2. Chemische Bindung mittels Sauerstoffbinder
    • sehr teuer, schwierig anzupassen und nicht sicher, da keine optimale Durchmischung erfolgen kann und immer vom Maximalgehalt (12mg/l) ausgegangen werden muss

Aufgabenstellung

Entwicklung eines Kompaktgerätes zur physikalischen Kaltentgasung des Speisewassers.

Ergebnis

Das Ergebnis ist die Präsentation einer kompakten Anlage für die physikalische Entgasung von Weichwasser.
Hierfür wird an einem Entgasungsmodul ein Unterdruck angelegt. Das Weichwasser durchströmt das Entgasungsmodul und wird dabei entgast. Die Unterdruckpumpe benötigt für den Betrieb Prozess- bzw. Kühlwasser. Dieses Prozess- und Kühlwasser wird durch einen Vorratsbehälter bereitgestellt.

Der erreichbare Unterdruck bzw. die Entgasungsleistung ist direkt von der Temperatur des Kühlwassers abhängig. Hierfür wird das Kühlwasser über den Wärmetauscher durch den Weichwasserzufluss gekühlt. Unter optimalen Bedingungen ist ein Unterdruck von bis zu 34 mbar zu erreichen. Dies entspricht bei einwandfreiem Zustand des Entgasungsmoduls einer Sauerstoffrestmenge von < 0,5 mg/l.

Anwendungsfelder

  • Schnelldampferzeuger und Raumkesselanlagen in allen Bereichen (z.B. in Wäschereien, Molkereien, Brauereien, Vulkanisierbetrieben, Krankenhäusern)
  • Heizungs- und Warmwasseranlagen mittlerer Größe

Vorteile / Nutzen

  • Kompakte Anlage zur O2-Entfernung
  • Niedrigste Restsauerstoffwerte erreichbar
  • Verminderung der Sauerstoffkorrosion
  • Einsparung von chemischen Sauerstoffbinder
  • Geringere Wartungs- und Ersatzteilkosten für die Dampfanlage
  • Kein Dampfverbrauch für die Entgasung
  • Automatisch, platzsparend, sicher
  • Keine Aufheizung und Wärmeverluste
  • Qualität ist berechenbar
  • Anschlussfertig und erweiterbar
  • Einfache Wartung

Wirkung

  • Senkung des Sauerstoffgehaltes auf unter 0,5mg/l innerhalb von 3min
  • Gezielter Einsatz von O2-Binder für den restlichen Sauerstoff

Technische Daten

Abmessungen
Gehäuse (BxHxT) 1000 mm x 1000 mm x 300 mm
Gewicht
Anlage Leergewicht ca. 100 kg
Anschlüsse
Weichwassereingang G 1“ Innengewinde
Weichwasserausgang G 1“ Innengewinde
Kühlwasser/Probenahme-Ablass d32 PP Rohr (freier Auslauf)
Elektrischer Anschluss
Netz 230 V AC, 50 Hz
Leistungsaufnahme ca. 0,5 kW
Elektrische Schnittstelle
Sammelalarm potentialfreier Kontakt
Leistungsdaten
Minimaler Fluss Weichwasser > 160 l/h
Nominaler Fluss Weichwasser 2.500 l/h
Kühlwasserabfluss Normalbetrieb ca. 0,1 l/h
Nach oben!